Laa/Thaya

Standorte

  • Schauspielakademie
  • Schreibakademie
Akademien

Schauspielakademie Laa/Thaya

Standort

Volksschule Laa/Thaya, Hubertusgasse 17, 2136 Laa/Thaya

Termine

Wir starten das neue Semester am Freitag, den 29. September von 15.30-17.30 Uhr.

Die weiteren Termine sind ebenfalls am Freitag von 15.30-17.30 Uhr:

06. und 13. und 20. Oktober

03. und 10. und 17. und 24. November

01. und 15. Dezember

12. und 19. Jänner (Aufführung)

 

 

Nico Wind

Schauspielerin, Theaterpädagogin, Kulturmangerin

Nico Wind wurde 1985 in Niederösterreich (Weinviertel) geboren und erwarb ihr Schauspieldiplom 2011, sowie ihr Diplom als Kulturmanagerin 2012.

Nico Wind ist Gründungsmitglied und Obfrau des seit 2008 existierenden Vereins „Töchter der Kunst“.

Seit 2009 arbeitet sie erfolgreich als Theater- und Museumspädagogin für Theatro Mobile, das Kinder Museum Schloss Schönbrunn und die kreativ Akademie Niederösterreich.

Sie war und ist maßgeblich an den Projekten der „Töchter der Kunst“ in organisatorischer und künstlerischer Hinsicht verantwortlich. Unter Anderem für „Abgefahren (2009), „Urbaner Spielplatz“ (2010), „Aberwitz“ und „5 Uhr Tee“ (2011).

Zuletzt war Nico im Oktober 2012 bei dem Kuzrtheaterfestival Mimamusch in dem Solo-Stück „Die lasterhafte Welt der Emanuela“ zu sehen, sowie 2014 in dem Theaterstück „Wald: Ein Betriebsausflug“, das im Rahmen Viertelfestivals gezeigt wurde. 

Nico Wind (Obfrau)
Töchter der Kunst – Verein zur Förderung neuer Formen der freien Künste

www.toechterderkunst.at
www.facebook.com/pages/Töchter-der-Kunst

Iris-Maria Stromberger

Iris Maria Stromberger arbeitete nach dem Schauspieldiplom an verschiedenen Bühnen in Wien, Graz, Salzburg, Klagenfurt, Villach und Berlin.
In den letzten Jahren konnte man sie u.a. als Martirio in „Bernarda Albas Haus“ von Garcia Lorca, in "Die Preisverleihungshose" Von VADA und  in "Wir sind hier um uns zu umarmen" von Timber-Trattnig am Klagenfurter Ensemble Theater sehen. Die "Angerl" gab sie in "Jakob, der Letzte" von Felix Mitterer bei den Roseggerfestspielen  unter der Regie von Michael Schilhan. Weiters spielte Iris Maria Stromberger in "Animal Lounge" von Ulrich Hub am Next Liberty Theater der Vereinigten Bühnen Graz, in "Das Maß der Dinge" von Neil LaBute  sowie das Monologstück "Das kunstseidene Mädchen" nach Irmgard Keun.
2016 übernahm sie u.a.  die Rolle der „Aloysia" in Felix Mitterers Groteske "Die Weberischen"  und interpretierte  die Figur der "Lisa Berwald" im "Schüler Gerber" von Friedrich Torberg.
Seit Oktober 2016 ist sie am Landestheater Linz engagiert.